Wildkräutertage

Wildkräuterwandungen und Wildkräuterküche

Jedes Jahr um Mitte Juni herum finden die Altländer Wildkräutertage mit einem bunten Veranstaltungsprogramm statt. Über eine Woche lang können Besucher mit fachkundigen Kräuter-Experten wandern, kochen und Kräuter genießen.

Unkraut oder Wildkraut?

Menschen, die Wildkräuter allenfalls als „Unkraut“ aus ihrem Garten kennen, wissen oft gar nicht über die vielfältigen Verwendungszwecke in Heilkunde und Küche Bescheid. Mit den Ausflügen in die Welt der Wildkräuter möchten die Initiatoren die Aufmerksamkeit und die Wahrnehmung für regionale Kräuter „vor der Haustür“ sensibilisieren und für kulinarische Möglichkeiten in der heimischen Küche begeistern.

Wildkräuter sind beliebt

Im Juni 2014 ins Leben gerufen sind die Altländer Wildkräutertage mittlerweile mehr als nur ein Geheimtipp für Gourmets. Sie sind heutzutage Publikumsmagnet für Familien, Naturinteressierte, Gartenfreunde und Hobbygärtner.

Eine Vor-Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist in der Regel nicht notwendig. Der Kostenbeitrag pro Person beginnt bei etwa 5,00 €.

Wildkräuter erleben und kennenlernen

Giersch, Schafgarbe, Spitzwegerich, Wiesensalbei, Löwenzahn, Sauerampfer oder Brennnessel – das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der großen Wildkräutervielfalt im Alten Land. Auf Führungen und Wanderungen zeigen erfahrene Kräuterfrauen und Heilpflanzenexpertinnen, wo die verschiedenen Kräuterarten wachsen und zu finden sind: am Deich, am Ufer von Este und Lühe oder ganz unscheinbar in der Fuge im Kopfsteinpflaster. Als Teilnehmer einer solchen Exkursion lernen Sie kennen, wie Wildkräuter verwendet und zubereitet werden und wie sie auf den Menschen wirken können. Und es wird erklärt, warum Wildkräuter so wichtig für unsere heimische Artenvielfalt sind.

Wildkräuter schmecken und genießen

Einige Restaurants im Alten Land führen während der Wildkräutertage besondere Wildkräutermenüs auf ihren Speisekarten. Gehen Sie doch mal auf kulinarische Entdeckungsreise: Die geschmackliche Spanne der servierten Wildkräuter-Kreationen liegt von herzhaft bis süß und dürfte damit jedem Gaumen etwas zu bieten haben.

Andere Gastronomen bieten die Möglichkeit, selbst zu kochen: Nach einer Einführung in das Kochen mit Wildkräutern dürfen Sie unter Anleitung kleine Genüsse mit Wildkräutern aus Hof und Garten zaubern und anschließend geniessen.

Linktipp