Altländer Kirschenwoche

Erlebnisse zur Kirschernte im Alten Land

Etwa zwischen Ende Juni bis Anfang Juli findet alljährlich die Altländer Kirschenwoche statt. In dieser Zeit dreht sich auf Obsthöfen, in Restaurants und auf verschiedenen Veranstaltungen alles um die leckeren roten Früchte.

Mit Bus- und Bimmelbahn oder zu Fuß in Begleitung eines Gästeführers entdecken Besucher das Alte Land zur Kirschernte. Oder sie können bei Hofführungen, Radtouren, Kutschfahrten, Kirschenpflücken und Verkostungen dabei sein. Zu Probieren gibt es verschiedene Kirschsorten, Kuchen, Spirituosen und andere Altländer Köstlichkeiten.

Der Höhepunkt am Ende der Kirschenwoche ist der Kirschmarkt, der mit dem traditionellen Anlanden der Kirschen in einem Fleetkahn direkt am Jorker Rathaus eröffnet wird.

Kinder + Kirschen = Spaß

Kirschen selber pflücken

Kirschen schmecken lecker – das weiß doch jedes Kind. Selbstgepflückt schmecken sie aber noch viel leckerer! Ihre Kinder und Sie werden begeistert sein, wenn es mit einem Bollerwagen in die Kirschplantage geht, wo sie ihre Eimer mit süßen oder sauren Früchtchen füllen können. Zwischendurch darf direkt vom Baum genascht werden. Falls es regnen sollte, hat man am besten ein Paar Gummistiefel dabei – denn das Kirschenpflücken muss deshalb nicht ausfallen. Übrigens: Regen bringt die Kirschen leicht zum Platzen, aber dagegen haben die Altländer Obstbauern inzwischen ein Mittel: Sie lassen Kirschen unter einem lichtdurchlässigen Foliendach wachsen. Das Überdachen ist aufwendig und erfordert hohe Investitionen. Dachkirschen sind darum etwas teurer.

Auf großer Fahrt mit dem Kirschexpress

Auf der gemächlichen Fahrt mit dem Kirschexpress, einem Zug aus mehreren Obst-Großkisten von einem Traktor gezogen, können die kleinen Gäste sich die Kirschplantagen anschauen. Mama und Papa bekommen währenddessen vom Obstbauern erklärt, wie Kirschen angebaut, geerntet, gelagert und sortiert werden. Sie erfahren außerdem, was es mit der sogenannten Frostschutz-Beregnung auf sich hat. Fragen können natürlich auch gestellt werden. Besonders gerne wird übrigens zum Thema „Obst-Baumschnitt“ gefragt.

Essen und Trinken

Während der Kirschenwoche bieten Hofcafés und Restaurants allerlei Speisen aus Kirschen an, wie zum Beispiel Kirschpfannkuchen, Kirscheis, Kirschkuchen und die besonders beliebte Kirschsuppe. Auf Obsthöfen und in Hofläden können die Besucher die beliebtesten Altländer Kirschsorten probieren. Dazu zählen Merchant, Valeska, Oktavia, Kordia und Regina.

Freunde edler Tropfen dürfen sich auf Altländer Kirschwasser, Altländer Edelkirschlikör und auf holzfassgelagerten Kirschenschnaps freuen.

Kirschmarkt in Jork

Höhepunkt und gleichzeitig Ausklang der Kirschenwoche ist der Kirschmarkt in Jork. Eröffnet wird er mit dem traditionellen Anlanden der Kirschen per Fleetkahn am Jorker Rathaus. Rund um das Rathaus präsentieren Künstler und Handwerker ihre Produkte, Trachtengruppen zeigen ihr Können. Bei Altländern und Auswärtigen gleichermaßen beliebt ist das Kirschkernweitspucken. 2016 lag der Rekord bei 16,4 Metern.

Linktipp